• image

BFC Eichkamp - Frohnauer SC

Wir schreiben Sonntag den 07.02.2016, es ist der Tag des Spitzenspiels der KF Landesliga 2
Es treffen aufeinander der Tabellen 2. BFC Eichkamp und der aktuelle Spitzenreiter Frohnauer SC FZ/KF. Es war eigentlich alles zu einem Spitzenspiel angerichtet, die Storkower Arena war in einem guten Zustand und das Wetter verleitete auch zu einer schönen Fussball- Partie. Wie gesagt Eigentlich alles für ein Top Spiel angerichtet. Wären da nicht ein paar kleine "Disziplinlosigkeiten" der Eichkamper vor dem Spiel aufgetreten, in Form von ein paar Spielern die zu spät kamen. Also machte sich bei Eichkamp vorerst nur eine Handvoll Spieler warm, während bei Frohnau schon 13 Mann auf dem Feld standen und sich aufwärmten. Pünktlich zum Spielbeginn sollten aber fast alle Eichkamper vor Ort und auch auf dem Platz sein. Man wäre gerne mit dem kompletten Team im Spitzenspiel angetreten, allerdings musste man am Mittwoch leider erfahren, wieso der Torjäger Tim Lück ungerne zum Training kommt. Im Hallentraining sich das Knie zu verletzen ist wahrlich nicht die tollste Art, das Spitzenspiel zu verpassen. Der Captain musste leider auch passen, aber man hatte trotz allem eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz. Nun genug zum Vorgeplänkel.

Man merkte gleich von Anfang an, dass beide Teams mit gewissen Respekt, aber auch mit dem Willen das Spiel für sich entscheiden zu wollen, ans Werk gingen. Beide Teams ähnelten sich sehr in der Spielweise, dementsprechend gelang es keinem Team sich einen großen Vorteil heraus zu spielen in der Anfangsphase. Eichkamp stand defensiv sehr gut und lies eigentlich nur Fernschüsse in der Anfangszeit zu, wenn denn überhaupt was kam. Eichkamp allerdings, verpasste immer den letzten Pass entscheidend an den mann zu bringen oder der Gästekeeper hielt.

dann in der 15.minute der erste Schock für die Eichkamper. ein eigentlich Harmloser Schuss aus recht großer Distanz, tippte kurz vor Florian Adler nochmal auf und dann rollte er über die Arme von ihm, hinweg ins Tor, Kein guter Einstand für einen Torwart um sich gut ins Spiel zu bringen, aber wir kennen Florian Adler, ihn bringt mit seiner Routine sowas nicht aus der Ruhe. Heute sollte ihm dazu allerdings nicht allzu viel Gelegenheit gegeben werden, bei einem erneuten Distanzschuss klatschte er den Ball ab und der nachsetzende Gegner stürzte unglücklich auf das Knie von Florian Adler. Ganz wichtig ist es hier zu betonen das absolut KEINE Absicht des Spielers gegeben war.
Was dann folgte, möchte ich gerne hier erwähnen, auch wenn es nichts mit dem Spielgeschehen zu tun hat. Florian Adler musste also verletzt vom Feld und Alex Luther war eigentlich drauf eingestellt, heute wenn überhaupt als Spieler auszuhelfen, also brauchte er noch Zeit um sich umzuziehen. Aber nicht nur das, man konnte auch mit dem Gegner und dem Schiri, ohne auch nur ein Gemurre, vereinbaren das man Alex Luther noch kurz warm schießen kann. Diese Fairness wünscht man sich gern öfters in der Freizeitliga, vor allem in einem Spiel wo es um so viel geht.

Bis zur Halbzeit sollte dann auch nicht mehr allzu viel passieren, immer mal wieder kleinere Chancen auf beiden Seiten, welche aber vor allem von dem Keeper der Gäste immer wieder gut herausgefischt wurden. man hatte zur HZ kaum das Gefühl das es das Spiel 1.gegen 2. war, da es so gut wie komplett ohne Zweikämpfe verlief, da man den Gegner gar nicht erst in solche hat kommen lassen, das gilt für beide Teams, sie ließen beide den Ball immer gut in Ihren reihen laufen und suchten die Lücke, welche sich aber sehr selten öffnete. Dementsprechend lief der Ball viel und man kam selten in Zweikampfsituationen.

Hier hat sich Eichkamp für die 2. Hälfte vorgenommen die Zweikämpfe mehr zu suchen, um den Gegner mehr unter Druck zu setzen, allerdings wollte man auch nicht seine gute Defensive vernachlässigen. also änderte sich im Großen und Ganzen am Spielverlauf nicht viel, Eichkamp wurde in HZ 2 etwas dominanter, aber Frohnau wusste gekonnt dagegen halten. in der 60. Minute dann der nächste kleine Schock für Eichkamp. Granat kommt in einem Zweikampf im Strafraum nur einen Bruchteil einer Sekunde zu spät, trifft den Gegenspieler und es gab 9 Meter. Der Captain der Frohnauer legte sich den Ball zurecht und vergab den 9 Meter recht kläglich und damit evtl. auch die Vorentscheidung, da man sich sicher sein konnte, das heute kein Torfestival zu erwarten ist bei 2 solch kompakten defensivreihen. Dann konnte man auf Seiten von Eichkamp schon fast verzweifeln. Den ersten Schuss von Lukas hielt der Torwart noch grandios und klatschte ihn genau vor die Füße von Christian Granat, welcher im Nachschuss aber nur einen Abwehrspieler traf, der gerade noch so vor das Leere gegnerische Tor grätschte und den Einschlag verhinderte. es war zum Verrückt werden.

Man konnte das Gefühl bekommen, das man heute kein Tor erzielen wird. Allerdings keine 2 Minuten später belohnte man sich dann mit einem Angriff über Dennis Böttcher, welcher im Strafraum einen Tritt gegen die Wade bekommen hatte und folgerichtig auf den Boden fiel. Pfiff des Schiris, 9 Meter. Jetzt die Frage, wer sich in der Lage fühlt den Ball in die Maschen zu jagen, Marco Schulz nahm sich den Ball, pustete nochmal kurz durch und knallte den Ball eiskalt ins rechte Eck, wobei der Keeper der Gäste wieder nah dran war uns das Erfolgserlebnis zu vermasseln. nun hatte man auf Seiten von Eichkamp Luft geschnuppert und vor allem Lust auf die 3 Punkte bekommen um an Frohnau in der Tabelle vorbei zu ziehen. Man setzte in den letzten 10 Minuten nun den Gegner ins Pressing und hat ihm dadurch doch vor ernstere Probleme gestellt, allerdings hatte man dadurch auch Raum gelassen für ein paar Konter, von den einer Beinahe noch die Niederlage besiegelt hätte, wäre da nicht Alex Luther gewesen, der einen harten Schuss an die Latte lenkte und uns damit im Spiel hielt.

allerdings hatte man selbst auch noch ein paar gute Möglichkeiten, vor allem Mathias Krämer hätte uns den Sieg erzielen können, leider hatte er 5 Minuten vor Ende nicht den Blick für den Mitspieler der vor dem leeren Tor stand, sondern sah nur, das der Starke Gästekeeper ihm immer näher kam und versuchte ihn zu überwinden, wieder nicht geklappt.
Kurz darauf war dann auch Schluss und man trennte sich mit einem Unentschieden von 1:1 was im Großen und ganzen ein Ergebnis war, was den Spielverlauf wiedergab, wobei man in der 2.Halbzeit schon teils sehr gute Möglichkeiten ausgelassen hatte und evtl. auch 3 Punkte möglich gewesen wären.

Fazit des Spiels:

Alex Luther hat sein 1. ZU NULL mit dem BFC Eichkamp ergattert, da er erst nach dem 0:1 zwischen dir Pfosten kam.
Man hat den Spitzenreiter beinahe gestürzt
Es war taktisch mit das Interessanteste Spiel was man in dieser Saison betrachten konnte, was an zwei sehr gut stehenden und spielenden Teams lag
Frohnau und Eichkamp stehen nicht durch Zufall ganz oben in der Tabelle
Frohnau wünschen wir noch alles Gute für die restliche Saison, außer natürlich für das Rückspiel, da mag man dann gerne den Sieg einfahren. Vielen Dank für dieses sehr Faire und trotzdem intensive Spiel.

Datenschutzerklärung

JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok